Lichtenberg 47

Vereinssport im Herzen von Berlin

1. Punktspiel Großfeldfrauen Lichtenberg 47 – DFC Kreuzberg 9.2 (4:1)

Sie sind hier:
»
»
»
»
1. Punktspiel Großfeldfrauen Lichtenberg 47 – DFC Kreuzberg 9.2 (4:1)

Ergebnis ok, Spiel ging so…..

Beim 9:2 Sieg ist man als Trainer grundsätzlich zufrieden, besonders wenn es das erste Spiel nach einem Aufstieg in die neue Liga ist.
Die äußeren Umstände waren nicht so toll.

Kalt und regnerisch, dazu mussten wir das Heimspiel auf einen fremden Platz verlegen, da unser Heimplatz angeblich durch ein Hockeyturnier besetzt war.
Allerdings war der Platz leer, so, dass unsere Großfeldfrauen ohne Probleme in der Storkower Str. hätten spielen können.
Das ist bereits das zweite Mal und das Bezirksamt muss sich langsam fragen lassen, ob dort alles richtig läuft.

Für das erste Punktspiel hatten wir einen großen und guten Kader zusammen, lediglich Leonie Vetter und Wiebke Niemann fehlten.
Das Trainerteam gab der erfolgreichen Startelf vom Pokalspiel wiederum das Vertrauen und sollten gleich zu Beginn positiv überrascht werden.
Bereits nach 11 Sekunden erlief Sarah ein zu kurzen Rückpass und netzte zum 1:0 ein.
Leider führte das Tor bei uns zu einem sofortigen Abfall der Konzentration und wir würgten uns fortan mehr recht als schlecht durch den Regen und die erste Halbzeit.
Die Kreuzbergerinnen waren bei weitem nicht in Bestbesetzung, da viele Spielerinnen im Urlaub oder anderweitig abwesend waren.
Aber sie waren Kampfstark und bissig, und wenn man ihnen Platz ließ auch durch aus sehr gefährlich.
So verlebte Angie im Tor keineswegs einen geruhsamen Nachmittag, sondern musste immer wieder aktiv werden.
Trotzdem konnten wir auf 4:1 bis zur Pause davon ziehen( ein Eigentor (11 Min), Mona A. (29) und Sarah Schatton (39) bei einem Gegentor in der 24 Minute).
In der Pause wurde gewechselt, Ari schied mit Magenkrämpfen aus und wurde durch Shali im Sturm abgelöst.
In der 49 Minute aber erst mal ein kleiner Schreck, bei einem Laufduell fiel eine Kreuzbergerin Sam in die Hacken, und statt Freistoß für uns gab es Elfmeter, der dann unhaltbar versenkt wurde. Schalteten wir zu Beginn der Partie nach dem Tor für uns zurück, kam nach dem eher ungerechtfertigten Elfmeter die Gegenreaktion.
Unsere Antwort war in der 53 Minute die mit Abstand beste Szene des gesamten Spieles, welche Shali dann am Ende einer Kombinationskette, mit Hackenablage von Sarah, seelenruhig vollenden konnte. Ein Klassetor!
Beim DFC Kreuzberg schwanden die Kräfte, und so konnten wir bis auf 9:2 erhöhen, auch wenn wir noch einige Chancen fahrlässig liegen ließen.
Sarah in der 54 und 63 Minute und die eingewechselte Sharon Temblowski in der 81 und 85 Minute stellten den Endstand her.
Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung durch unsere Zuschauer, obwohl das wirklich kein schönes Wetter war.
Am nächsten Sonntag (13.09.) spielen wir bei uns im Stadion (HoWoGe Arena „Hans Zoschke“, Normannenstr. 28) !!!!!
Anstoß 12.00 Uhr Li 47 – 1.FC Schöneberg.

Lichtenberg 47:
Angie Lamprecht , Samantha Dauth, Steffi Hering,
Jessi Albrecht (65. Sharon Temblowski),
Sophia Papadopoulou, Steffi Burgdorff, Annika Lenz, Sandra Müller
( 57. Victoria Rothe), Mona Aping , Sarah Schatton,
Ariana Affeldt (46. Shalina Lüer)

Jens Uwe Ludwig

Teile diesen Artikel mit Freunden!

Kommentiere diesen Artikel

Designed with designed with love by IDGV GmbH - #13